VB035 Edinburgh 2

Zurück auf den sieben Hügeln an den Wassern des Leith

Eine zweite Reise in die schottische Hauptstadt. Wo Harry Potter unter Elefanten geboren wurde und über dem Bahnhof starb. Wo ein halbfertiger Parthenon das Nationalsymbol ist und jedes Jahr zu Beltanes Altar wird. Mit Flugzeug, Bus und Bahn zum Wasser des Lebens, den Wassern des Leith und Kitchins Kitchen.

In Ergänzung zu Folge 3 zu Edinburgh geht es unter anderem um den Airlink-Flughafenbus, die neue Straßenbahn, das Balmoral-Hotel am Hauptbahnhof Waverly StationHarry Potter, JK Rowling, das Café Elephant House, das National Museum of Scotland (entstanden aus dem National Museum of Antiquities und dem Royal Museum), die Scottish National Portrait Gallery, Elton John, das Klon-Schaf Dolly.

Zu Edinburghs Hügeln werden erwähnt Castle Rock, Arthur’s Seat (im Holyrood Park) und Calton Hill (samt St. Andrew’s House, Nelson Monument, Political Martyrs’ Monument, City Observatory, National Monument und Beltane).

Im Zusammenhang mit Leith geht es um die Waters of Leith, den Leith Walk, Victoria Quay, Ocean Terminal, die Vaults der Scotch Malt Whisky Society (vgl. Folge 15) und das Gourmetrestaurant The Kitchin.

Im Ausklang wird noch einmal auf das Hörertreffen und die Lesung in München hingewiesen sowie die neue Viva-Britannia-Android-App.

Hörertreffen und Lesung im Mai in München

Ende Mai wird es in München gleich zwei Veranstaltungen mit Viva-Britannia-Beteiligung geben.

Am Freitag, dem 30. Mai, gibt es im Augustinerkeller ein großes Hörertreffen von und mit Machern verschiedenster deutscher Podcasts, und am 31. Mai gibt es ein weiteres jmb-VerlagDouble-Feature, mit Lesungen aus dem Viva-Britannia-Buch und aus Muss man wissen! Ein Interview mit Dr. Axel Stoll.

Beide Veranstaltungen sind kostenlos, bei der Lesung werden wir aber einen Hut herumgehen lassen, um unsere Gastgeber zu unterstützen. Wenn Ihr mit dabei sein möchte, findet Ihr auf der Seite von Hoaxilla nähere Details zu Hörertreffen und Lesung –  bitte tragt Euch dort kurz in den Kommentaren ein, damit wir ungefähr wissen, mit wie vielen Teilnehmern wir jeweils rechnen müssen.

Vielleicht sieht man sich Ende Mai in München?