VB023 Bits & Bobs 2

Was zu den bisherigen Folgen noch zu sagen ist

Hier wird fleißig ergänzt und gelegentlich korrigiert. Wer die rote Linie zum Freistaat überschreitet, dem winkt ein Kessel Buntes zu Pudding und Whisky, Titeln und Abkürzungen, Gipfelstürmern und Fadenwürmern, tödlichem Nebel und gekochten Mumien. Hail Eris!

Ergänzt und korrigiert wurde jeweils zu den Themen der folgenden Episoden… 

VB008 Essen: Pudding, The History of English.

VB010 Lernen & Arbeiten: Open University, M.A., PhD, CPsychol, FBPsS, AcSS, Umziehen (VB02 Wohnen) und Pendeln zur Arbeit (VB01 Autofahren).

VB012 Sport: Die Three Peaks Challenge mit den Gipfeln Ben Nevis, Snowdon und Scafell Pike, der West Highland Way von Milngavie an Loch Lomond vorbei nach Fort William, die britischen Profi- und Tour-de-France-Radfahrer Bradley Wiggins, Chris Froome und Mark Cavendish.

VB013 Richard III.: Fadenwürmer. Was sonst?

VB014 Das Königshaus: Prinz George of Cambridge, der Erzbischof von Canterbury,  Königin Victoria und Lady Diana, Princess of Wales.

VB015 Whisky: Islay, Rosebank, deutscher und japanischer Whisky.

VB016 Fernsehen: Derren Brown, Mentalist, Channel 4, Mind Control, Trick of the Mind, Trick or Treat und Taxidermie. Downton Abbey, ITV, Das Haus am Eaton Place und Dame Maggie Smith aka Minerva McGonnagal von Harry Potter.

VB017 Wetter: Londoner Nebel, The Great Smog (1952).

VB018 Politik: Freistaat und Republik, die “rote Linie” im Parlament, und die entsprechende Folge von Tiemanns Wortgeflecht mit Christoph Tiemann auf WDR 5.

VB019 Lustiges: Monty Python. Was sonst?

VB020 Gruseliges: Tutanchamun, Einbalsamierung, spontane Selbstentzündung, Lord Carnarvon, Howard Carter, Highclere Castle in Hampshire (Website).

VB021 Doctor Who: Schallschrauber (sonic screwdriver), TARDIS, Polizei-Zelle, BBC.

VB022 Computerpioniere: 5.25″-Disketten, Sir Alan vs. Lord Sugar.

VB023 Bits & Bobs 2: 23, Diskordianismus und Rekursion.

VB022 Computerpioniere

Von Rechenmaschinen, Codes und Spielefürsten

Was haben die Briten je für uns getan? Geschichten über programmierende Dichtertöchter, geheime Genies und schottische Autodiebe. Von theoretischen Maschinen und echten Computerrivalen. Und warum Sven mit Konrad Zuse buddelte, Sir Alan seinen ersten Rechner verdankt und einem amerikanischen Lord viele vergnügliche Stunden.

Unter anderem erwähnt werden Lord Byron (siehe Folge 20), seine Tochter Ada Lovelace, ihr gemeinsames Grab in Hucknall, der ehemalige Byronsche Landsitz Newstead Abbey bei Nottingham, Charles Babbage, seine difference engine und seine analytical engine. Bei einem kleinen Sprung nach Deutschlang geht es um Konrad Zuse und die Z3, seine letzten Lebensjahre in Hünfeld und unsere gemeinsame Hügelgräber-Suchen in der Rhön.

Zu Alan Turing geht es seine Zeit im britischen Dechiffrierdienst in Bletchley Park (heute in Milton Keynes und Ort des National Museum of Computing), seine Arbeit an der Entschlüsselung der deutschen Enigma und dem Manchester-Computer und den Turing-Award. Als passende Lektüre empfehle ich Cryptonomicon von Neil Stephenson und The Code Book (deutsch: Geheime Botschaften) von Simon Singh.

Bei Heimcomputern erwähne ich den Commodore 64, die ITV-Sendung The Mighty Micro, die BBC-Sendung The Computer Programme, den BBC Micro – hergestellt von Acorn, die auch die ARM-Prozessorarchitektur entwickelten. Dann geht es um den Sinclair ZX 80 und ZX Spectrum von Clive Sinclair, und den CPC464 von Amstrad bzw. Schneider. Ein Exkurs führt uns zu The Apprentice mit Donald Trump bzw. Sir Alan Sugar – in Deutschland Big Boss mit Reiner Calmund.

Tim Berners-Lee gibt mir Gelegenheit, zwischen Internet und TCP/IP und World Wide Web und HTTP zu unterscheiden. Dabei fallen das CERN, das MIT, das World Wide Web Consortium (W3C) und die Olympischen Sommerspiele 2012.

Apropos Spiele: “Lord British” Richard Garriott war für Ultima und Ultima Online verantwortlich, eines der ersten MMORPGs. Den passenden Abschluss bilden Grand Theft Auto und Lemmings von ehemals DMA Design, heute Rockstar North in Edinburgh.