VB016 Fernsehen

Was hinter den ersten Knöpfen einer britischen Fernbedienung steckt

Von BBC One zu Channel 5: Wer steckt hinter den wichtigsten Sendern, und was zeigen sie? Warum ist britisches Fernsehen so viel praktischer als deutsches? Und besser? Und moderner? Und günstiger? Und verwirrender, sobald es um Staffeln geht? Jedenfalls gibt es in dieser Folge mindestens zwei, die stolz auf die BBC sind.

Unter anderem erwähnt werden eine Fernsehkonsum-Studie von Ofcom, die BBC und die TV License, sowie zum deutschen Vergleich Das Erste, ZDF, RTL und der Rundfunkbeitrag. Bei den Hauptsendern geht es um BBC One, BBC Two, ITV, Channel 4 und Channel 5.

Erwähnt werden dabei aber auch BBC Three, BBC Four, BBC News, CBBC, CBeebies, EastEnders vs. Lindenstraße, Doctor Who, und der Broadcasting Act 1990. Weiterhin fallen die Namen der TV-Sendungen Have I Got News For You, Top Gear, Monty Python’s Flying Circus, Fawlty Towers, Coronation Street, Emmerdale, I’m a Celebrity, Big Brother und Dispatches.

Zum Thema Technik und Fernsehanbieter fallen die Stichworte Digitalisierung (digital switchover), Freeview, Freesat, Sky und Virgin TV sowie Sky+ HD und BBC iPlayer. Gegen Ende geht es dann um das abgestimmte Programmschema und verschiedene Konzepte von Serienstaffeln. Dabei erwähne ich wieder Top Gear aber auch Sherlock.

Die letzten Minuten gehören dann ganz Mitch Benn, der mir freundlicherweise gestattet hat, sein Lied I’m proud of the BBC zu verwenden.

12 Kommentare

  1. Ich war nie grosser fan fon channel 4 aber eine Sendungen von Derren Brown sind so einzigartig und hatten eine Erwähnung verdient gehabt. Ich habe 6 Jahre in London gelebt und finde deinen podcast sehr gut. Danke für die schöne zeit die du mir bislang bereitet hast
    Best regards,
    Dirk

  2. Pingback: Vorhersage Montag, 26.08.2013 | die Hörsuppe

  3. Du hattest ARD und ZDF als staatlichen Rundfunk bezeichnet. ist es aber nicht eher so dass es öffentlich rechtlich und nicht staatlich ist? Ich glaube da ist ein unterschied dazwischen.
    Staatlich wäre es ja wenn es von Steuergeldern bezahlt würde und die Bundesegierung mitbestimmt welche Inhalte gesendet werden. Es wird ja aber immer versucht die Sender von der Regierung möglichst seperat zu halten. Desswegen gibt es ja auch keine Steuer sondern einen Rundfunkbeitrag der auch von einer nichtstaatlichen Organisation eingesammelt wird.
    Und genau so müsste es bei der BBC doch auch sein oder?
    Ich weiss es halt nicht genau, Bitte stellt es Richtig ffalls ich mich hier irre 😉

  4. Hat sich was an der Technik geändert? Mein Podcast Player (Beyond Pod) weigert sich die neue Episode zu spielen. Die alten liefen problemlos.

    • Nein, alles wie gehabt. Seltsam. Irgendeine konkrete Fehlermeldung? Welches Dateiformat nimmst Du?

      • Interessant, anscheinend hat sich irgendwas an meinem Handy geaendert. Auch die Whisky Episode mag es nicht mehr. Nutze uebrigens den mp3 Feed. Was passiert ist war das der Player eingefroren ist. Aber anscheinend braucht er nur sehr sehr lange zum Laden.
        Irgendwie laeuft es jetzt aber wieder alles.

  5. hallo sven,
    nur mal eine anmerkung für die folge dieses komische 50 jährige jubiläum meiner lieblingsserie.
    vielleicht kannst du ja diese folge in zusammenarbeit mit dem einzigen deutschen doctor who podcast den http://www.whocast.de machen. meine erste berührung mit dem doctor liegt über 30 jahre zurück aber du wirst kaum jemand finden der mehr wissen über diese serie hat, als der betreiber raphael.
    ich selber schaue sehr gerne produktionen der bbc, komischerweise gibt es kaum deutsche tv produktionen die ansatzweise an der britischen qualität ran kommen.
    dein podcast viva britannia höre und folge ich seit der ersten folge und freue mich immer auf die neuen folgen, mach weiter so und viel spass
    thorsten

  6. BBC hat schon irgendwie Kultcharakter… ich man viele der BBC-Serien und Dokus, die hier und da im deutschen TV laufen. Life on mars lief hier vor ein paar Monaten – ganz tolle Serie!
    Mein letzter Englandbesuch ist 30 Jahre her, aber ich erinnere mich z.B. noch an die absolut klasse Fernsehwerbung – zumindest verglichen mit dem was bei uns so um diese Zeit lief (Tante Klementine und ihr wunderbares Ariel). Die Britischen Werbespots haben auch ständig Preise bei der Cannes-Rolle abgeräumt.

  7. So, nun habe ich mir tatsächlich doch mal die Arbeit gemacht und über alle im Lied “I’m proud of the BBC” genannten Sendungen nachzudenken. Das ist ja ein echter Ohrwurm 🙂

    Ich kenne:
    – Black Adder, lief hier in den 90ern auf 3sat
    – Yes Minister haben meine Eltern in den 80ern gern angeschaut
    – Last Night of the Proms
    – Sherlock, lief hier in der ARD
    – Michael Palin kenne ich nur als Schauspieler
    – The League of Gentlemen (lief mal auf Pro7), bekannter ist in Deutschland vermutlich der Film “Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen” mit Sean Connery; der steht hier als BluRay
    – Doctor Who (ganz dunkel in Erinnerung)
    – Top of the Pops
    – Teletubbies (dem konnte man sich leider nicht entziehen)
    – Life on Mars, lief vor ca. 1 Jahr auf Servus TV
    – Douglas Adams kenne ich nur von seinen Büchern

    Was ich in dem Lied noch vermisste waren Fawlty Towers und Monty Python’s Flying Circus, sowie “Ashes to Ashes”, die Fortsetzung von Life on Mars.

    • Fawlty Towers und Monty Python kommen im Lied beide vor, es geht ja aber auch alles sehr schnell. 🙂

      The League of Gentlemen (schwarze Komödie, u.a. von und mit Mark Gatiss von Sherlock) hat allerdings mit The League of Extraordinary Gentlemen (nach dem Comic von Alan Moore; den Film wollen Fans ganz schnell vergessen!) außer dem ähnlichen Titel nichts gemeinsam.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.