Zwei Jahre später…

Vor nunmehr zwei Jahren ist die letzte Inhalts-Folge von Viva Britannia erschienen, passenderweise zum Thema Brexit. Geplant war das nicht, aber seit dieser Episode pausiert auch der Podcast leider mangels Freizeit. Ich schaffe es derzeit nur, alle paar Monate eine Folge Psychotalk mit Alexander und Sebastian zu produzieren.

Ein echter “Ausstieg” aus Viva Britannia soll das aber nicht sein. Wie Ihr vielleicht bemerkt habt, pflege ich die Website brav immer weiter; ich habe sie zum Beispiel auf HTTPS umgestellt und für die Datenschutzgrundverordnung fit gemacht. Und soeben habe ich die vier Jahre alte Viva-Britannia-Android-App depubliziert, weil sie technisch nicht mehr auf einem akzeptablen Stand ist und ohnehin kaum genutzt wurde.

Wie geschildert habe ich noch genug Themen in der Planung, um 100 Episoden voll zu machen, und auch über anderthalb Buchprojekte bin ich nach wie vor im Gespräch. Gebt die Hoffnung auf neue Folgen also nicht auf. Vielleicht kommt dieses Jahr noch etwas, oder ich warte symbolisch die Zeit bis zum Verstreichen der Brexit-Frist im nächsten März ab. 😉

    4 Kommentare

    1. Hallo Sven, schön mal wieder von dir zu “lesen”. Ich freue mich schon, wenn es bald wieder etwas von dir zu hören gibt 🙂 Danke für 80 tolle Episoden!

    2. Hallo

      Ich plane gerade den 3 Besuch dieses Jahr in der tollen Stadt London. 1-2 Folgen dieses Podcast ware doch hilfreich am anfang :=)

      Weiter so und… MIND THE GAP :=)

      John

    3. Ich habe Viva Britannia vermisst.
      Vom Inhalt her immer sehr kurzweilig und interessant – aber auch deine Stimme hat etwas unfassbar Angenehmes und Beruhigendes!

    4. Hallo Sven Rudloff!

      Viele liebe Grüße aus Ostwestfalen. Da ich, familiär bedingt, diverse Beziehungen zu Schottland und auch zu Oxford habe, genoß ich ihren Podcast, von der ersten bis zur derzeit letzten Folge, mit Hochgenuß.
      Ihre Beiträge zeugten von großem Interesse an Land und Leuten, und wirkten jederzeit fundiert und informativ.
      Heute morgen fiel mir wieder ein, wie sehr ich ihren Podcast doch vermisse.
      Ich verstehe, dass sie viel um die Ohren haben und sich Prioritäten im Leben schon einmal verschieben.
      Wenn ich mich recht entsinne, hatte sich seinerzeit privat viel bei Ihnen verändert.

      Falls sie, wieder Erwarten, doch einmal von größter Langeweile geplagt werden sollten,
      würde ich mich sehr freuen, weitere Podcast von Ihnen hören zu können.
      Ich bin sicher, eine starke Zuhörergemeinde würde es ihnen danken.

      Mit freundlichen Grüßen
      Peter Voß

    Schreibe einen Kommentar

    Pflichtfelder sind mit * markiert.


    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.