Viva Britannia jetzt auch als Android App

Ihr besitzt ein Android-Gerät und wollt bei Viva Britannia auf dem Laufenden bleiben? Oder Ihr wollt Viva Britannia jemandem empfehlen, der nicht so Technik-affin ist, aber  ein Android-Gerät hat? Da gibt es jetzt eine einfache Möglichkeit: Einfach im Google Play Store nach Viva Britannia suchen (oder den Link in der Seitenleiste klicken), und Ihr könnt Euch den Podcast als kostenlose App auf Telefon oder Tablet packen. Fertig.

Da soll noch mal jemand sagen, Podcaster würden immer nur für Nerds und Apple-Jünger produzieren! Dank der Initiative von Toby Baier vom Einschlafen Podcast und der Arbeit von Daniel Oeh, dem Macher des Android-Podcatchers AntennaPod, gibt es nun einen einfachen Weg für die Macher von Podcasts, neue Hörer für ihre Produktionen zu gewinnen: Man kann eine abgespeckte Version von AntennaPod für seinen eigenen Podcast konfigurieren und als eigenständige App anbieten. Damit müssen potenzielle Hörer gar nicht wissen, was ein Podcatcher ist oder wie man Feeds abonniert. Alles, was die Zugangshürde zu Podcasts senkt, ist gut.

Einige deutsche Podcaster bieten diese neue Möglichkeit an schon: Toby Baier für den Einschlafen Podcast, Holger Klein für WRINT, Florian Freistetter für die Sternengeschichten und Sven Mencke für den Culinaricast. Viva Britannia ist nun der fünfte Podcast im AntennaPod-Bunde. Und das Schöne an der App: Sobald jemand auf den Geschmack kommt und sich einen eine weitere der Stand-Alone-Podcast-Apps installiert, wird er darauf hingewiesen, dass er auch einfach AntennaPod installieren kann, und dann werden die bestehenden Abonnements gleich übernommen.

Wenn Ihr einen Android-Besitzer also schnell mal auf den rechten Viva-Britannia-Pfad bringen wollt, ist das nun ein Leichtes. Dafür könnt Ihr Daniel hier auch gern mal flattrn.

1 Kommentar

  1. Ich habe die App jemand empfohlen, der sonst keine Podcast hört. Die Einstiegshürde mit dieser App ist ja nun sehr klein. Die ersten zwei Folgen wurden gehört und für gut befunden. Weiteres Feedback zum Podcast soll folgen. Man möchte noch weitere Folgen hören. Zur App bekam ich folgendes Feedback: sehr simpel und einfach zu bedienen, es fehlt aber eine funktion gehörte Folgen zu löschen. Die Folgen mussten auf dem Gerät gesucht und manuell gelöscht werden. Ein Löschfunktion in der App wäre gut.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.