VB013 Richard III.

Ein intriganter König im Wandel der Zeit

Was ist dran an einem von Shakespeares bekanntesten Fieslingen? Von der langen Herrschaft der Plantagenets und den Rosenkriegen. Vom Ende des englischen Mittelalters und der Propaganda der Tudors. Von der Gemeinsamkeit zwischen Spartacus, Gandalf, Verbal Kint und Tyrion Lannister. Und von Parkplätzen, römischen Nägeln, schottischen Maskenbildnern und kanadischen Königskindern.

Unter anderem erwähnt werden (natürlich) Richard III., aber auch die Plantagenets, Gottfried V. von Anjou, Kaiserin Matilda, Heinrich II., Johann Ohneland, die Magna Carta, Heinrich III., das erste englische Parlament, Edward III., Edward der Schwarze Prinz, John of Gaunt (1. Duke of Lancaster), Edmund of Langley (1. Duke of York), Richard II., Heinrich von Bolingbroke (später Heinrich IV.), die Rosenkriege, Heinrich VI., Margarete von Anjou, Edward von York (später Edward IV.) und die Schlacht von Towton.

Dann wären da noch Edward V., die Prinzen im Tower, Henry Stafford, Heinrich Tudor (später Heinrich VII.), die Schlacht bei Bosworth Field, Baron Stanley (1. Earl of Derby), Margaret Beaufort, Harold II. und die Schlacht bei Hastings, die Greyfriars Church in Leicester, Heinrich VIII. und die Auflösung der Klöster.

Im Zusammenhang mit den Tudors kommen wir auf Edward VI., Mary I. und Elizabeth I., endlich William Shakespeare, seine Historienstücke inklusive Richard III., Hamlet, Luke Skywalker, Darth Vader, Laurence Olivier (und seinen Richard-Film), Alec Guiness, Ian Holm, Ian McKellen (und seinen Richard-Film), Kenneth Branagh, Peter Dinklage, Al Pacino, Kevin Spacey, Rowan Atkinson und Blackadder.

Nach einem Sprung in die Gegenwart geht es schließlich um die University of Leicester Archaeological Services (ULAS), den Fund einer Leiche, ihre Identifizierung, die mitochondriale Haplogruppe von Anne von York und eine Gesichtsrekonstruktion durch Professor Caroline Wilkinson von der Universität Dundee. Und schließlich erwähne ich die neueste Psychotalk-Folge zum Thema Mittelalter.

4 Kommentare

  1. Pingback: Vorhersage Montag, 15.07.2013 | die Hörsuppe

  2. Hallo Herr Rudloff,
    zum Thema Richard III. darf als Buchempfehlung ” Alibi für einen König” von Josephine Tey auf keinen Fall fehlen. Eine nette kleine Geschichte, die zudem gründlich aufräumt mit den evtl. Verleumderischen Vorurteilen gegen Richard III.
    Viele Grüße,
    Tim Rust

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.