VB021 Doctor Who (mit Raphael Klein)

Die erfolgreichste Science-Fiction-Fernsehserie der Welt

Im Interview mit Raphael Klein vom Whocast geht es um den zeitreisenden Außerirdischen, der seit 50 Jahren immer wieder die Erde und das Universum rettet. Mit einer fliegenden Telefonzelle und einem Überschallschrauber. Mit immer wechselnden Gesichtern und Persönlichkeiten. Mit neuen Gefährten und Gegnern. Wir sprechen über den besten Zugang zu dieser Ikone, über die Veränderungen im Laufe von fünf Jahrzehnten Fernsehgeschichte, und über die Zukunft des bekanntesten Doktors ohne Namen.

In Folge 16 hatte ich darauf angespielt, dass ich eine eigene Episode zum Thema Doctor Who machen werde. Hörer Thorsten Runte hat das verstanden und mich auf Raphael Klein und den Whocast hingewiesen. Vielen Dank dafür!

In der allerersten Interviewfolge von Viva Britannia erwähnen wir den deutschen Doctor Who Fanclub, den Doktor, seine “fliegende Telefonzelle” (die TARDIS), seine wechselnden Begleiter (companions) und seine Fähigkeit zur Regeneration. Im Vergleich zu anderen Fernsehsendungen nennen wir Star Trek (Raumschiff Enterprise), Der Doktor und das liebe Vieh (wo übrigens der 5. Doktor Peter Davison mitspielt), Monty Python, Gute Zeiten, schlechte Zeiten und Lost.

An Inkarnationen des Doktors erwähnen wir explizit die Schauspieler William Hartnell (1. Doktor), Christopher Eccleston (9. Doktor), David Tennant (10. Doktor), Matt Smith (11. Doktor) und Peter Capaldi (12. Doktor) – zumindest nach aktueller Zählung; nach dem 50jährigen Jubiläum am 23. November kommt eventuell John Hurt (Doktor 8,5?) mit ins Spiel.

Wir erwähnen den einen Fernsehfilm ebenso wie die (ehemals) verschollenen Episoden wie The Web of Fear und The Enemy of the World. Zum Einstieg für Neulinge empfehlen wir die Folge Blink (im Deutschen Nicht blinzeln), geschrieben vom aktuellen showrunner und Coupling-Erfinder Steven Moffat, ausgestrahlt noch zur Zeit von Produzent Russell T. Davies. In dieser Folge kommen die Weinenden Engel (weeping angels) das erste Mal vor – wiederkehrende Gegner des Doktors so wie die legendären Daleks.

Als spin-offs besprechen wir schließlich Torchwood, u.a. mit dem genialen Mehrteiler Children of Earth, und die Kinderserie The Sarah Jane Adventures.

7 Kommentare

  1. Hallo,
    war schon komisch jetzt auf einmal zwei düsseldorfer ( die noch nicht mal in einen raum gesessen haben) gleichzeitig in einem podcast zu hörern , die eigendlich auf zwei rss-feed kommen.
    aber super !!!!
    schön das ich helfen konnte!!!!

    und genauso wie damals raphael lade ich dich und deine hörer auch zu meinen podcast ein…
    ja als hörer und oder besser auch als gesprächspartner.
    also wenn du und alle da draussen lust auf die ??? im http://www.fragezeichenpod.de hast oder nette gespräche über gott und die welt im http://www.sportmitbauch.de, einfach eine mail!!!!

    ach die getränke zahle ich !

    viel spass noch
    thorsten

  2. Pingback: Whocast #258 – Die News mit dem Schotton | Whocast – der deutsche Doctor Who Podcast

  3. Pingback: Vorhersage Dienstag, 05.11.2013 | die Hörsuppe

  4. Pingback: Magazin KW45: Quickie | die Hörsuppe

    • Argh, jetzt machen die doch eine Sondervorstellung. Genau an dem Wochenende bin ich nicht in Düsseldorf und wo, wo es nicht sowas gibt. Aber es gibt ja immer noch BBC iPlayer und VPN… :-°

Schreibe einen Kommentar zu Oli Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.